Auf dem Geländer der ehemaligen Nibelungenkaserne in Regensburg entsteht ein inklusives Wohnprojekt, bestehend aus drei stationären Wohngruppen für je acht Bewohner und Wohnungen der Initiative „Verein zweitesLEBEN e.V.“

Im rückwärtigen Grundstücksteil entstehen 14 barrierefreie und teilweise geförderte Wohnungen für MeH-Patienten.

Mehrfachbeauftragung der Lebenshilfe Regensburg und der Wohnungsgenossenschaft LuWre, begleitet durch die Regierung der Oberpfalz. Entscheidung Januar 2015, 2.Preis

Inklusive Wohnanlage mit 15 teilweise öffentlich geförderten Wohnungen auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne

Standort:Regensburg
Lph:1-9
Bauherr:Verein zweitesLEBEN e. V.
Projektstand:Lph 8
Bearbeitung:Markus Donhauser,
Magnus Postweiler
Mitarbeit: Enrico Bruckmeier,
Clemens Schmitteckert,
Hubert Wrba
Theme: Overlay by Kaira